Archive for Oktober 2013

Abendrot überm Claraplatz. Zeit nach Hause zu gehen.

Oktober 29, 2013

20131029_172840
Man beachte doch bitte auch die zwei Tauben oberhalb des Krans, die gen Westen fliegen.

Werbeanzeigen

Herbstmess, Herbstmess, Abendrot hinterm Grossmünster

Oktober 29, 2013

2013-10-23 028

Chasing Rainbows – Heute der Roche-Turm Basel

Oktober 29, 2013

Hier die Baustelle von Roche/BS. Es entsteht das neue HQ mit dem dannzumal höchsten Büroturm von Basel und der Schweiz.
2013-10-23 005
Aufnahme: 23.10.2013

Verdammt! Korbach macht ernst: Bagger gefangen

Oktober 28, 2013

Mauersegler: Auf und davon

Oktober 5, 2013

2013-10-05 003Die jungen Mauersegler haben ihr Nest offenbar verlassen, jedenfalls ist seit der jüngsten Fensterreinigung nur noch wenig Kot hinzugekommen und wir sind der Meinung, dass die Kot-Produktion in den letzten Tagen stagniert, resp. wohl an anderen Orten stattfinden muss. Mir soll es recht sein.
Zur Feier dieses Anlasses habe ich aus meinen Bücherregalen die „Ornithologischen Schriften“ des renommierten Hofrats Prof. Dr. K. Th. Liebes zur Hand genommen. Bereits in der Ausgabe von 1893 bewies er ein Herz für die Mauersegler:

„Ein ganz besonder fürbittendes Wort möchte ich für die Segler, Spiere, einlegen. Diese Tiere sind von Haus aus absolut nützlich durch Vertilgung von zahllosen, schädlichen Insekten, namentlich solcher, welche in mächtigen Schärmen hoch in der Luft wandern wie z.B. der so Forstschädliche Pissodes hercyniao Hbst (Kiefernrüssler) und thun gar keinen Schaden. Ein Nest bauen, wie die ihnen äusserlich ähnlichen Schwalben, können die Segler nicht, weil sie sich vom Erdboden, wo sie doch das Nistmaterial holen müssten, nur mühselig und oft gar nicht wieder in die Luft erheben können, und weil ihr Schnabel zum Abreissen von Moos und Flechten ungeeignet ist. Da bleibt ihnen nur übrig, die alten Nestern anderer gefiederter Höhlenbewohner zu benutzen. Hier scharren sie sich in den Mulm und Moder des vorjährigen Genistes eine Mulde, bringen einige Federn und Fäden und Blättchen hinein, die sie in der Luft auffangen, und überfirnissen das Ganze mit ihren schnell erhärtenden Speichel.“

Nordish by nature

Oktober 1, 2013

Euer Bagger hat wieder mal keine Kosten und Mühen gescheut, um euch ein kleines Schmankerl zu bringen. Am Jungfernstieg in Hamburg, vis-a-vis von Blohm+Voss Dock Elbe 17, in Sichtweite die Elbphilharmonie, bei der sich H&M nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, da wo sich die Dieselabgase mit dem Ölgeruch der Backfisch-Fritteusen vereinen und nur ab und an eine frische Brise von der Elbe durchdringt, da, also hier, schippert in diesen Minuten die Queen Mary 2 vorbei. Und wereliwer ist live dabei? Na eben. Euer Bagger.
QueenKlein