Ach, wie gut das niemand weiss, dass ich Horburgplätzli heiss

by


Heute bagger ich, morgen bau ich,
übermorgen hol ich neue Bäume gschwind;
ach, wie gut dass niemand weiss,
dass ich Rumpelstilzchen heiss!
So oder ähnlich dichtete bereits der verehrte Busch.
Dabei kannte er den

Horburgplatz nicht. Und damit hat er eines mit vielen Baslern gemein.
Der Horburgplatz ist eine Ausgeburt der Nordtangente, jahrelang künstlich am Leben erhalten, doch nie zum echten Leben erwacht. Nicht einmal die angrenzende Tramhaltestelle bekam seinen Namen verliehen.
Nun zog die Stadt die Notbremse, rupft die nie angewachsenen Bäume heraus, schickt den elenden Kiesboden bachab und versucht mit standortgerechten Bepflanzungen und wen auch immer ansprechenden Bodenbelägen dem Platz ein wenig Leben einzuhauchen. Die Wunden, die der Verkehr in dem Quartier gerissen hat, sind tief und verheilen offenbar auch nicht in Jahren.
To be continued.

Eine Antwort to “Ach, wie gut das niemand weiss, dass ich Horburgplätzli heiss”

  1. Mit der grossen Kelle angerührt. Horburgplatz soll werden. « Bagger, Laster & Co Says:

    […] gut einem 1/2 Jahr habe ich mich an dieser Stelle über den unbekannten Horburgplatz ausgelassen. Hin und wieder komme ich nun dort vorbei und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: